Regionalspieltag 2017 

Dieses Jahr fand der Regionalspieltag auf den Fussballfeldern in Beringen statt. In den verschiedenen Kategorien galt es, wie jedes Jahr, sich mit den einzelnen Vereinen altersgerecht im Verständnis für das Ballspielen zu messen. Im Ringball treten die jüngsten Athleten gegeneinander an, im Minikorbball, was eine Art Vorstufe des Korbballs darstellt, konkurrieren sich die etwas älteren Jahrgänge und die Endstufe bildet sozusagen das Korbball Turnier der ältesten Teilnehmer. Die Jugi konnte auch dieses Jahr in allen drei Kategorien eine Mannschaft stellen.
War es früh morgens noch etwas frisch, konnten sich unsere Ringballer, mit einer Grosszahl an brandneuen Jugendrieglern immer mehr ins Turnier warmspielen. Leider verpassten sie die Klassierungsspiele für den Final um ein Haar, dafür hagelte es am Nachmittag regelrecht Punkte für die Dörflinger, was zumindest für viel Beifall bei den mitgereisten Fans sorgte.
Unsere Korbballer konnten die Gunst der Stunde (viele der favorisierten Teams spielten an der zeitgleich stattfindenden Schweizer Meisterschaft) leider nicht ganz zur Qualifikation ins Finale nutzen. Als Leiter hat es uns aber sehr gefreut mitanzusehen, wie sich die jungen Korbballer schon in der vergangenen Saison immer mehr für diesen Sport begeistern konnten. Nur weiter so!
Ein voller Erfolg waren unsere Minikorbballer, welche sich ohne Auswechselspieler durch das Tournier kämpften und am Ende auf dem zweiten Platz landeten. Damit stehen sie im Kantonsfinal, wo sie mit den anderen fünf besten Teams um den Kantonalmeistertitel kämfen!

Dort konnte aufgrund der Krankheit zweier Spieler leider nicht mehr ganz vorne mitgespielt werden, aber der Einsatz stimmte auf jeden Fall. Weiter so!

Jugireise 2017

Dieses Jahr führte uns die Jugireise nach Rapperswil am Zürisee.
Wir trafen uns am Sonntag Morgen um 07:15 Uhr an der Post in Dörflingen, von wo aus wir uns gemeinsam auf den Weg nach Rapperswil machten.
Nach fast 2 Stunden Fahrt erreichten wir unser Ziel. Als erstes machten wir eine kurze Tour um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen.
Danach spazierten wir gemütlich am Ufer des Zürisees entlang in Richtung Wassersportzentrum, wo wir mit unserem Guide verabredet waren. Unterwegs kamen wir am Kinderzoo vorbei und sahen das Stadion des SC Rapperswil-Jona Lakers.
Beim Wassersportzentrum angekommen wurden wir freundlich von unserem Guide Matthias begrüsst. Wir zogen unsere Badesachen an und rüsteten uns mit Schwimmwesten und Paddeln aus, bis wir bereit waren für unsere Drachenbootfahrt zur Insel Lützelau.
Unter dem strengen Takt unseres Trommlers Philemon ruderten wir gemeinsam zur kleinen Insel im Zürisee. Dort angekommen richteten wir uns bei einer Grillstelle ein, um gemeinsam zu Grillieren. Während die einen sich auf dem Spielplatz vergnügten, gingen die anderen im See baden. Das Wasser war angenehm warm und war somit super um eine Runde schwimmen zu gehen. Es gab jedoch ein paar wunde Füsse von scharfkantigen Muschelstücken auf dem Grund des Sees.
Am Nachmittag machten wir uns mit dem Drachenboot wieder auf den Weg in Richtung Rapperswil.
Wir bedankten uns bei unserem Guide für die tolle Tour und liefen wieder zum Bahnhof. Während der Rückfahrt fielen dem oder anderen Jugiriegler bereits die Augen zu vor Erschöpfung.
Müde aber glücklich trafen wir schlussendlich in Dörflingen ein.