6. Tag

Donnerstag 24 Juli

Um etwa 6:00 Uhr wurden wir von Sino mit Musik geweckt. Ich war noch im Halbschlaf. Natürlich müssten wir uns zuerst einmal anziehen. Dann gab es Morgenessen. Thöm kontrollierte nach dem Essen unsere Rucksäcke. Wir fuhren mit einem Privatbus auf den Grimselpass. Da nicht alle im Bus platz hatten, fuhr Knobo ebenfalls mit seinem Auto hoch. Dann trafen wir die Bergführer und 500 Höhenmeter mussten wir jetzt hochlaufen. Wir waren 7h unterwegs wobei wir eine halbe Stunde Znünipause machten und eine ganze Stunde für das Mittagessen zur Verfügung hatten. Einige sammelten unterwegs Kristalle. Es ging meistens den Berg rauf und selten runter. Thöm musste von anderen den Rucksack tragen weil sie nicht mehr konnten. Dann kommen wir auf den Gletscher. Zuerst mussten wir ein „Gschtältli“ anziehen, dann hat der Bergführer uns mit einem Seil verbunden. Das Seil musste immer ein bisschen gespannt sein. Dann gingen wir über den Gletscher. In der Hälfte durften wir im Eis pickeln und ein bisschen Quellwasser trinken. Am Ende der Gletscherwanderung gingen noch ein Par in einen Laden, die anderen warteten auf den Bus nach Meiringen. Wir mussten einmal umsteigen wobei es beim ersten Bus keinen Platz hatte. Am Abend gab es einen sehr feinen Znacht. Ein grosses Lob an die Köchin

Manuel Germann    Simon Mettler

 

2008-Jugilager-Tag6

Zeige Bilder 1-20 von 20
016.jpg 002.jpg 003.jpg 004.jpg 005.jpg 006.jpg 017.jpg 007.jpg 008.jpg 009.jpg 010.jpg 011.jpg 012.jpg 013.jpg 018.jpg 019.jpg 014.jpg 020.jpg 001.jpg 015.jpg
Zeige Bilder 1-20 von 20

Text als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.