Endturnen, 21. September 2018

Lange Jahre fand das Endturnen jeweils am Freitag vor den Herbstferien statt. Da dann immer mehr Familien bereits in die Ferien verreist sind, fand das Endturnen dieses Jahr bereits eine Woche früher statt.
Am Endturnen messen sich die Mädchen in verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik gegen die anderen Mädchen aus unserer Turngruppe.

Disziplinen kleine Mädchenriege: Ballwurf, Seilspringen, Weitsprung, 60m, Reifenspringen
Disziplinen grosse Mädchenriege: Weitsprung, Seilspringen, Ballwurf, 80m, Hochsprung
Diejenigen die dann noch nicht genug hatten durften noch den 1000m absolvieren.

Auch wenn der Spass an erster Stelle steht, muss man sich bemühen, denn die Mädchen können in der Reihenfolge ihrer Platzierung den Preis aussuchen.

Dieses Jahr gab es bei den Grossen an Jessica (Total 46.88 Punkte) und bei den Kleinen an Maren (Total 47.01 Punkte) kein Vorbeikommen.

Die Auswahl war aber riesig, so hat jedes Mädchen einen tollen Preis mitnehmen können.

Natürlich durfte auch der Hot Dog in der Festwirtschaft nicht fehlen. Besten Dank an den TV für den Betrieb der Festwirtschaft sowie an einige Familien die uns Kuchen gebacken haben als Dessert.

Spieltag, 2. September 2018

Der diesjährige Regionalspieltag fand am Sonntag, 2. September in Ramsen statt. Der Sommer war heiss und lang, aber pünktlich auf den Spieltag wurde es deutlich kälter. So war es zumindest für diejenigen die nicht mitgespielt haben eher kühl am Spielfeldrand. Umso schöner, dass zahlreiche Fans dabei waren und die Mannschaften unterstützt haben.
Mit einer Mannschaft im Korbball sowie 2 Mannschaften im Ringball gingen wir an den Wettkampf. Einzig für Minikorbball hatten wir nicht genügend Mädchen. So hat Patrizia souverän bei den Jungs mitgespielt. Super Einsatz. Da es bei den Kleinen Mädchen noch eine Abmeldung gab konnten wir eine Spielerin von Ramsen „ausleihen“ sodass auch wir je eine Ersatzspielerin hatten.
Trotz schöner Spielzüge und einigen Punkten resp. Körben von unserer Seite konnten wir uns nicht für den Final qualifizieren und mussten uns mit folgender Platzierung zufrieden geben:
Korbball: 5 Rang für Dörflingen 2: Andjelina, Delia, Eva-Laura, Jasmin, Jessica, Lisa, Mia, Nadine, Noemi, Zaklina
Ringball: Rang 8 für Dörflingen 23: Leonie, Milena, Ronja, Sarah
Rang 12 für Dörflingen 24: Amy, Jana, Julia, Sarah

Wir hoffen alle Mädchen hatten ihren Spass und freuen sich bereits aufs nächste Jahr. Da sind wir alle ein Jahr älter und grösser. Vielleicht klappt es dann mit dem Final 🙂

SHMVJ – Schaffhauser Meisterschaften im Vereinsturnen, Samstag, 26. Mai auf dem Emmersberg

Am Samstag, 26. Mai nahmen wir zum 2. Mal an den SHMVJ teil. Wie schon letztes Jahr, starteten wir wieder gemeinsam mit der Jugi mit zwei Mannschaften: Dörflingen 1 (grosse Jugi & Meitliriege), Dörflingen 2 (kleine Jugi & Meitliriege). Da wir letztes Jahr zweifacher Kantonalmeister wurden, war der Ansporn gross, auch dieses Jahr wieder gute Resultate zu erzielen. Dieses Jahr meldeten wir neben dem dreiteiligen Wettkampf noch je zwei einteilige Wettkämpfe an. So hatten die Kinder mehr Disziplinen, mussten weniger warten und hatten mehr Chancen aufs Podest zu kommen.
Bei besten Wetter- und Wettkampfbedingungen gaben die knapp 40 Meitli & Jungs aus Dörflingen alles. Die Kleinen absolvierten die Disziplinen Ballwurf, Drehwerfen, Weitsprung (3-teilig), Spieltestkorbball und Pendelstafette (1-teilig). Die Grossen zeigten ihr Können in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Kugelstossen (3-teilig), Spieltest Korbball und Pendelstafette (1-teilig).
Alle Kinder waren motiviert beim Wettkampf dabei und zeigten gute Leistungen. So warteten wir am Ende gespannt auf die Rangverkündigung. Die Anstrengung und das lange Warten hat sich gelohnt. Die Freude war riesig, als gleich zwei Mal Dörflingen 1 auf das oberste Treppchen gerufen wurde. Sowohl in der Sparte Leichtathletik wie auch in der Sparte Spieltest konnten sie sich mit der Pendelstafette und dem Spieltest Korbball den Sieg holen. Für die Kleinen reichte es leider zwei Mal knapp nicht auf das Podest. Jedoch können auch sie sehr stolz sein auf ihre Leistungen. Sie haben sich auch sehr gefreut, dass Dörflingen nun schon vier Pokale der SHMVJ gewonnen hat.

Resultate:
Dreiteiliger Vereinswettkampf (1. Stärkeklasse)
7. Jugend Dörflingen 2
Dreiteiliger Vereinswettkampf (2. Stärkeklasse)
6. Jugend Dörflingen 1
Einteiliger Vereinswettkampf (Leichtathletik)
1. Jugend Dörflingen 1
4. Jugend Dörflingen 2
Einteiliger Vereinswettkampf (Spieltest)
1. Jugend Dörflingen 1
4. Jugend Dörflingen 2

Montag, 18. Dezember: Schlusshock

Immer am letzten Montag vor Weihnachten findet unser legendärer Schlusshock in der Aula statt. Nachdem wir gemütlich Raclette gegessen hatten, wurde noch etwas in der Turnhalle gespielt und Polonaise zu Weihnachtsmusik gemacht. Danach gab es das ebenfalls legendäre Toblerone-Mousse zum Dessert. Darauf folgte die Ermittlung der fleissigsten Turnbesucherinnen, für welche es einen befüllten Turnbeutel bedruckt mit unserem Logo gab. Aber auch alle anderen Mädchen und Leiter bekamen ein Turnbeutel (jedoch nicht gefüllt) für ihren Einsatz. Zum Abschluss zeigten wir noch einen Jahresrückblick in Form von einer Fotopräsentation. Dazu waren dieses Jahr auch die Eltern eingeladen.

Ein herzliches Dankeschön alle, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben. Sei es als Schiri, Betreuer oder Fahrer. Ein grosses Dankeschön geht an unsere Hilfsleiter.

9./10. September: Meitliriegereise Züri Zoo

Unsere diesjährige Meitliriegereise führte uns nach Zürich in den Zoo. Bei leider mehrheitlichem Dauerre-gen besuchten wir am Samstag den Züri-Zoo. Zum Glück gibt es einige Häuser (Affen-, Elefanten-, Repti-lienhaus) sowie bei fast jedem Gehege einen Unterstand. So konnten wir die Tiere doch im Trockenen be-obachten. Die Mittagspause verbrachten wir im trockenen und warmen Affenhaus. So konnten wir während dem Essen das Geschehen bei den verschiedenen Affenarten beobachten und uns amüsieren. Später konn-ten wir im Elefantenhaus eine Präsentation verfolgen und erfuhren dabei einige interessante Details über die grauen Riesen. Anschliessend besuchten wir die warme und feuchte Masoalahalle. Wer hier genau hin-schaute (oder sich an die freiwilligen Informationspersonen hielt) entdeckte einige schöne Tiere wie spezi-elle Echsen oder mehrere Chamäleons. Zum Schluss gingen wir noch zur Robbenfütterung. Nachdem wir dabei nochmals richtig verregnet wurden, freuten sich alle auf die Heimreise. Unsere Reise war jedoch in Dörflingen noch nicht zu Ende. Wir trafen uns alle in der Aula zum gemeinsamen Pizza essen. Danach folgte ein Abendprogramm mit Spielen, Beautybehandlungen und Filmvorführung. Anschliessend schliefen wir alle in der Turnhalle. Nach mehr oder weniger gutem Schlaf gab es am Sonntag noch ein leckeres Frühstück, zu welchem jeder etwas Leckeres beigesteuert hat. Vielen Dank. Dies war ein sehr toller Ausflug.

Freitag, 22. September: Endturnen mit der Jugi in Dörflingen

Wie jedes Jahr findet kurz vor den Herbstferien das Endturnen mit der Jugi statt. Dabei messen sich die Mädchen nochmals untereinander in den Disziplinen der Leichtathletik. Nicht nur die Freude am Sport sondern auch die legendären Preise für die Leistungen stehen im Vordergrund. So kann sich jedes Mädchen in der Reihenfolge ihrer Platzierung einen Preis aussuchen. Dieses Jahr konnte sich Lara bei den Grossen und Patrizia bei den Kleinen den 1. Platz sichern.

Final Spieltag, 8. September in Hallau

Auf Grund der super Leistungen und des verdienten 2. Rangs unserer Minikorbballmannschaft am Regionalspieltag in Beringen durften wir dieses Jahr am Final des Spieltages teilnehmen. So reisten wir mit den 5 Mädchen (Nadine, Jasmin, Jessica, Lisa & Andjelina), 2 Coaches (Chantal & Noemi) und zahlreichen Fans am Freitag, 8. September ans andere Ende unseres Kantons, nach Hallau. Hier trafen wir auf die 1.-3. Platzierten von den Austragungsorten Beringen und Siblingen. Es hiess nun, sich mit den anderen 5 besten Mannschaften des Kantons zu messen. Gleich unser erstes Spiel hatten wir gegen die starke Mannschaft aus Buchthalen. Wir merkten schnell, dass es harte Spiele werden würden. Doch auch als wir gleich unserer erstes Spiel verloren hatten, gaben die Mädchen nicht auf und kämpften weiter. Sie gaben bei den kommenden Spielen nochmals alles und zeigten, was sie können. So konnten sie schlussendlich 3 von 5 Spielen gewinnen. Wir wussten jedoch nicht, ob dies für einen Podestplatz reicht. So warteten wir mit grosser Anspannung auf die Rangverkündigung. Der Jubel war gross als auf dem 4. Platz die Mannschaft aus Löhningen ausgerufen wurde und noch grösser als die Beringer als 3. Platzierte genannt wurden. Somit war klar, dass wir uns über den 2. Rang freuen konnten und die Mädchen sich als 2. beste Mannschaft des Kantons feiern lassen können.

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser ausserordentlichen Leistung. Wir sind stolz auf euch.

 

Spieltag, 3. September in Beringen

Am Sonntag, 3. September war es wieder einmal so weit: der Spieltag 2017 in Beringen stand auf dem Programm. Leider konnten wir auf Grund von zahlreichen Abmeldungen nur mit einer Minikorbballmannschaft starten. Umso schöner war es zu sehen, dass die 4 Mädchen (Nadine, Jessica, Lisa & Jasmin) von Anfang an alles gaben und bereits im ersten Spiel zeigten, dass sie auch ohne Auswechselspieler siegreich spielen können. Im Laufe des Morgens spielte sich das Viererteam immer mehr ein und so gewannen sie ein Spiel nach dem anderen. Nach den 5 Spielen am Morgen durften sie als Gruppensieger das Mittagessen bei strahlendem Sonnenschein in vollen Zügen geniessen. Nun hiess es Kraft zu tanken für die Spiele am Nachmittag. Da sie in ihrer Gruppe erste wurden, durften sie nun um die Plätze 1-6 Spielen. Auch hier zeigten sie ihren Teamgeist und ihr Können, was zu weiteren Erfolgen führte. Nur in 2 von 5 Spielen unterlagen sie dem Gegner.

Nach einer Belohnung in Form von Kuchen und Pommes, warteten wir gespannt auf die Rangverkündigung und hofften fest auf einen Podestplatz. Die Freude war riesig als die Mannschaft Dörflingen 4 als zweitletzte aufgerufen wurde. Dies bedeutet den 2. Rang und die Qualifikation für den Final am 8. September in Hallau.

Herzliche Gratulation euch Vieren. Ihr habt super Leistungen gezeigt und ihr habt euch dieses gute Ergebnis mehr als verdient.

Wir sind stolz auf euch!