Absage Training bis Ende Jahr

Liebe Mädchen 
Liebe Eltern
 
Auf Grund der Gestern beschlossenen neuen Corona-Massnahmen für den Kanton Schaffhausen, müssen wir das Training bis Ende Jahr und auch den Schlusshock leider absagen. 
 
Wir hoffen alle, dass sich die Lage in den kommenden Wochen beruhigt und wir im neuen Jahr das Training wieder aufnehmen können. 
 
Wir wünschen euch allen noch eine schöne Adventszeit und frohe Festtage.
 
Liebe Grüsse 
 
Das Leiterteam

Schlusshock

Am Montag, 16. Dezember trafen wir uns um 18 Uhr in der Aula zum traditionellen Schlusshock. Wie schon seit Jahren gab es Raclette mit diversen Zusätzen. Danach ging es zum Spielen in die Turnhalle. Um 19:30 Uhr fand dann die lang erwartete Rangverkündigung statt. Dabei wurde verkündet, welche Mädchen am wenigsten gefehlt haben. Dieses Jahr waren dies in der kleinen Meitlriege Leonie und Ronja, gefolgt von Jana, Anic und Grace. Bei der grossen Mädchenriege teilen sich gleich drei Mädchen Jessica, Patrizia und Sarah den ersten Rang, gefolgt von Lisa auf dem zweiten Platz und Yesahel, Mia und Maren auf Rang 3. Diese Mädchen bekamen eine mit Süssigkeiten gefüllte Meitliriegetasse. Für alle anderen gab es eine leere Meitliriegetasse. Nachdem sich alle mit leckerem Dessert (legendäres Tobleronemousse, Creme & Kuchen) eingedeckt haben, blickten wir in Form einer Bildershow auf das erlebnisreiche Turnerjahr zurück. Für den Bilderrückblick sind jeweils auch die Eltern eingeladen. Es freut uns besonders, dass auch immer einige kommen. 

Vielen Dank an die Mädchen für ihren tollen Einsatz, an die Eltern fürs Fahren und an unsere Hilfsleiter Sarah Kowahl, Nicolina Sigg, Delia Item, Flurina Keller und Noemi Menzi für ihre Unterstützung in den Turnstunden und an den Wettkämpfen.

Meitliriegenreise

Samstag, 7. September 2019
Am Samstagmorgen trafen wir uns an der Post um auf den Bus nach Schaffhausen zu gehen. In Schaffhausen stiegen wir um auf den Zug Richtung Zürich wo wir wiederum nach Bellinzona, in unserem reservierten Wagon, fuhren.
Dort angekommen, assen wir unser mitgebrachtes Mittagessen. Nach dem Lunch stiegen wir erneut in den Zug nach Rivera.
Wir machten uns auf den Weg zum Kletterpark zur Mittelstation des Monte Tamaros. Nach der anstrengenden Wanderung ging es in den Kletterpark, der sehr amüsant war.
Die Seilbahn mussten wir natürlich auch noch erkunden, deshalb fuhren wir mit der Seilbahn nach unten. Dort angekommen fuhren wir mit dem Zug zurück nach Bellinzona in unsere Jugendherberge.
Wir richteten unsere Betten ein und dann gab es schon bald das Abendessen.
Nach dem Abendessen, machten wir einen Abendspaziergang auf der Burg.
Es war sehr lustig.
Wir machten noch ein paar Spiele und gingen nach einem langen und sehr spektakulären Tag schlafen.

Sonntag, 8. September 2019
Der Sonntag fing schon um 8.00 an. Wir haben Frühstück gegessen. Um zirka 10.00 sind wir losgegangen. Wir fuhren mit dem Zug nach Lugano. In Lugano haben wir einen Fox Trail gemacht. Der Fox Trail war sehr cool aber auch sehr schwierig. Wir brauchten dafür etwa 2 Stunden und 30 Minuten. Danach gingen wir auf den Zug wo wir in Zürich umsteigen mussten nach Schaffhausen. In Schaffhausen angekommen gingen wir auf den Bus Richtung Dörflingen, wo uns unsere Eltern abholten.

Zu dem Tagesbericht denn die Teilnehmenden geschrieben haben gibt es nicht viel hinzuzufügen. Wir hatten mit den motivierten Mädchen ein tolles Wochenende im schönen Tessin bei schönem Wetter, am Sonntagmorgen und im Zug nach dem Gotthard hat es geregnet (unser Programm wurde dadurch nicht beeinträchtigt).
Mit dabei auf der Meitliriegereise 2019 waren: Ronja, Amy, Julia, Sarah, Livia, Yesahel, Patrizia, Lisa, Mia, Andjelina, Lisa, Delia, Flurina, Sarah, Nicolina, Chantal und Liliane.

Mädchenriegentag, 26. Mai 2019

Dieses Jahr fand der Mädchenriegentag in Büsingen statt. Da die Anreise so kurz war haben wir uns entschieden, uns am Sonntag 26. Mai um 7.00 bei der Turnhalle zu treffen und gemeinsam mit den Velos nach Büsingen zu fahren. An den Rückweg resp. den Berg wieder hoch haben wir da noch nicht denken wollen 🙂

Am Morgen durften / mussten die Mädchen in den Einzelwettkämpfen ihr Können zeigen und ihr Bestes geben. Geturnt haben wir in den Disziplinen: Boden, Crosslauf, Hochsprung, Geschicklichkeitslauf, Kugelstossen, Reifenspringen, Seilspringen, Sprint, Stufenbarren und Weitsprung.

Wir gratulieren allen Mädchen zu ihren guten Leistungen. Mitgemacht haben: Noemi, Jessica, Lisa, Leonie, Mia, Livia, Patrizia, Yesahel, Maren, Sarah, Amy, Leonie, Grace, Jana, Julia, Samira und Naima. An dieser Stelle an Leonie noch eine spezielle Gratulation für Ihre Leistung in der Kategorie U10 Gemischt. Sie stand auf dem Podest ganz zuoberst. Wow.

Auch ein riesen Dankeschön an unsere Mitleiter und Mithelfer.

Endturnen, 21. September 2018

Lange Jahre fand das Endturnen jeweils am Freitag vor den Herbstferien statt. Da dann immer mehr Familien bereits in die Ferien verreist sind, fand das Endturnen dieses Jahr bereits eine Woche früher statt.
Am Endturnen messen sich die Mädchen in verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik gegen die anderen Mädchen aus unserer Turngruppe.

Disziplinen kleine Mädchenriege: Ballwurf, Seilspringen, Weitsprung, 60m, Reifenspringen
Disziplinen grosse Mädchenriege: Weitsprung, Seilspringen, Ballwurf, 80m, Hochsprung
Diejenigen die dann noch nicht genug hatten durften noch den 1000m absolvieren.

Auch wenn der Spass an erster Stelle steht, muss man sich bemühen, denn die Mädchen können in der Reihenfolge ihrer Platzierung den Preis aussuchen.

Dieses Jahr gab es bei den Grossen an Jessica (Total 46.88 Punkte) und bei den Kleinen an Maren (Total 47.01 Punkte) kein Vorbeikommen.

Die Auswahl war aber riesig, so hat jedes Mädchen einen tollen Preis mitnehmen können.

Natürlich durfte auch der Hot Dog in der Festwirtschaft nicht fehlen. Besten Dank an den TV für den Betrieb der Festwirtschaft sowie an einige Familien die uns Kuchen gebacken haben als Dessert.

Spieltag, 2. September 2018

Der diesjährige Regionalspieltag fand am Sonntag, 2. September in Ramsen statt. Der Sommer war heiss und lang, aber pünktlich auf den Spieltag wurde es deutlich kälter. So war es zumindest für diejenigen die nicht mitgespielt haben eher kühl am Spielfeldrand. Umso schöner, dass zahlreiche Fans dabei waren und die Mannschaften unterstützt haben.
Mit einer Mannschaft im Korbball sowie 2 Mannschaften im Ringball gingen wir an den Wettkampf. Einzig für Minikorbball hatten wir nicht genügend Mädchen. So hat Patrizia souverän bei den Jungs mitgespielt. Super Einsatz. Da es bei den Kleinen Mädchen noch eine Abmeldung gab konnten wir eine Spielerin von Ramsen „ausleihen“ sodass auch wir je eine Ersatzspielerin hatten.
Trotz schöner Spielzüge und einigen Punkten resp. Körben von unserer Seite konnten wir uns nicht für den Final qualifizieren und mussten uns mit folgender Platzierung zufrieden geben:
Korbball: 5 Rang für Dörflingen 2: Andjelina, Delia, Eva-Laura, Jasmin, Jessica, Lisa, Mia, Nadine, Noemi, Zaklina
Ringball: Rang 8 für Dörflingen 23: Leonie, Milena, Ronja, Sarah
Rang 12 für Dörflingen 24: Amy, Jana, Julia, Sarah

Wir hoffen alle Mädchen hatten ihren Spass und freuen sich bereits aufs nächste Jahr. Da sind wir alle ein Jahr älter und grösser. Vielleicht klappt es dann mit dem Final 🙂