Schlusshock

Am Montag, 16. Dezember trafen wir uns um 18 Uhr in der Aula zum traditionellen Schlusshock. Wie schon seit Jahren gab es Raclette mit diversen Zusätzen. Danach ging es zum Spielen in die Turnhalle. Um 19:30 Uhr fand dann die lang erwartete Rangverkündigung statt. Dabei wurde verkündet, welche Mädchen am wenigsten gefehlt haben. Dieses Jahr waren dies in der kleinen Meitlriege Leonie und Ronja, gefolgt von Jana, Anic und Grace. Bei der grossen Mädchenriege teilen sich gleich drei Mädchen Jessica, Patrizia und Sarah den ersten Rang, gefolgt von Lisa auf dem zweiten Platz und Yesahel, Mia und Maren auf Rang 3. Diese Mädchen bekamen eine mit Süssigkeiten gefüllte Meitliriegetasse. Für alle anderen gab es eine leere Meitliriegetasse. Nachdem sich alle mit leckerem Dessert (legendäres Tobleronemousse, Creme & Kuchen) eingedeckt haben, blickten wir in Form einer Bildershow auf das erlebnisreiche Turnerjahr zurück. Für den Bilderrückblick sind jeweils auch die Eltern eingeladen. Es freut uns besonders, dass auch immer einige kommen. 

Vielen Dank an die Mädchen für ihren tollen Einsatz, an die Eltern fürs Fahren und an unsere Hilfsleiter Sarah Kowahl, Nicolina Sigg, Delia Item, Flurina Keller und Noemi Menzi für ihre Unterstützung in den Turnstunden und an den Wettkämpfen.

Endturnen, 20. September in Dörflingen

Am Freitag, 20. September fand das traditionelle Endturnen gemeinsam mit der Jugi statt. Die Mädchen der kleinen Meitliriege konnten sich dabei in den Disziplinen: Reifenspringen, Seilspringen, Weitsprung, Ballwurf und Sprint untereinander messen. Die Mädchen der grossen Meitliriege verglichen ihre Leistungen in den Disziplinen Seilspringen, Hochsprung, Weitsprung, Ballwurf und Sprint.
Einmal mehr hatten wir grosses Wetterglück und konnten in der Herbstsonne die ersten Disziplinen absolvieren. Bis zur letzten Disziplin war es dann jedoch schon fast wieder dunkel.
Pünktlich um 21 Uhr fand dann die Rangverkündigung statt.
Bei den Kleinen konnte sich Leonie vor Jana und Grace den ersten Platz sichern. Bei den Grossen hiess dieses Jahr die Siegerin Jessica gefolgt von Noemi und Andjelina.
Es war wieder einmal ein toller Abschluss der Turnsaison.
Vielen herzlichen Dank an alle Helfer des Turnvereins.

Meitliriegenreise

Samstag, 7. September 2019
Am Samstagmorgen trafen wir uns an der Post um auf den Bus nach Schaffhausen zu gehen. In Schaffhausen stiegen wir um auf den Zug Richtung Zürich wo wir wiederum nach Bellinzona, in unserem reservierten Wagon, fuhren.
Dort angekommen, assen wir unser mitgebrachtes Mittagessen. Nach dem Lunch stiegen wir erneut in den Zug nach Rivera.
Wir machten uns auf den Weg zum Kletterpark zur Mittelstation des Monte Tamaros. Nach der anstrengenden Wanderung ging es in den Kletterpark, der sehr amüsant war.
Die Seilbahn mussten wir natürlich auch noch erkunden, deshalb fuhren wir mit der Seilbahn nach unten. Dort angekommen fuhren wir mit dem Zug zurück nach Bellinzona in unsere Jugendherberge.
Wir richteten unsere Betten ein und dann gab es schon bald das Abendessen.
Nach dem Abendessen, machten wir einen Abendspaziergang auf der Burg.
Es war sehr lustig.
Wir machten noch ein paar Spiele und gingen nach einem langen und sehr spektakulären Tag schlafen.

Sonntag, 8. September 2019
Der Sonntag fing schon um 8.00 an. Wir haben Frühstück gegessen. Um zirka 10.00 sind wir losgegangen. Wir fuhren mit dem Zug nach Lugano. In Lugano haben wir einen Fox Trail gemacht. Der Fox Trail war sehr cool aber auch sehr schwierig. Wir brauchten dafür etwa 2 Stunden und 30 Minuten. Danach gingen wir auf den Zug wo wir in Zürich umsteigen mussten nach Schaffhausen. In Schaffhausen angekommen gingen wir auf den Bus Richtung Dörflingen, wo uns unsere Eltern abholten.

Zu dem Tagesbericht denn die Teilnehmenden geschrieben haben gibt es nicht viel hinzuzufügen. Wir hatten mit den motivierten Mädchen ein tolles Wochenende im schönen Tessin bei schönem Wetter, am Sonntagmorgen und im Zug nach dem Gotthard hat es geregnet (unser Programm wurde dadurch nicht beeinträchtigt).
Mit dabei auf der Meitliriegereise 2019 waren: Ronja, Amy, Julia, Sarah, Livia, Yesahel, Patrizia, Lisa, Mia, Andjelina, Lisa, Delia, Flurina, Sarah, Nicolina, Chantal und Liliane.

Final Regionalspieltag, 6. September in Neuhausen

Am Freitag, 6. September fand der Kantonalfinal in Neuhausen statt.

Dabei ging es einiges ruppiger zu und her als noch in den Gruppenphasen in Rüdlingen. Schon im ersten Spiel gab es die ersten Verletzten. Gegen die erfahrenen Korbballmannschaften hatten unsere Mädchen wenig Chancen. Trotzdem gewannen sie ein Spiel und konnten sie sich den 5. Rang sichern.

Vielen Dank an Sarah, welche die Mannschaft an diesem Abend betreute.

Spieltag, 1. September in Rüdlingen

Am Sonntag, 1. September fand der Spieltag in Neunkirch und Rüdlingen statt. Wir „durften“ die lange Reise nach Rüdlingen auf uns nehmen. Auf Grund der langen Anreise, entschieden wir uns für den Extrabus. So konnten wir 7:45 Uhr in den Bus einsteigen uns mussten uns nicht um Mitfahrgelegenheiten und Parkplätze kümmern.

Nach einem kurzen Aufwärmen gingen um 9 Uhr die ersten Gruppenspiele los.
Unsere Mannschaften sahen wie folgt aus:

Ringball: Julia, Amy, Leonie, Nora, Naima

Ringball: Grace, Jana, Annina, Anic, Ronja

Minikorbball (mit Jugi): Patrizia, Yesaehl, Sarah, Livia, Philemon, Rico, Jamie

Korbball: Zaklina, Noemi, Jessica, Andjelina, Jasmin, Leonie, Lisa, Mia

Alle zeigten während der Gruppenphase am Morgen was sie in den letzten Trainings geübt haben. Wobei sie sich gegen zum Teil einiges grössere Gegner durchsetzen mussten.

Nach einer Stärkung mit Hörnli & Ghacktem ging es zu den Finalspielen, welche auf Grund der Ergebnisse am Morgen zustande kamen.

Besonders die Korbballmannschaft konnte nochmals ihr ganzes Können und ihren Teamgeist zeigen.

Am Ende reichte es für die Korbballerinnen für einen hervorragenden 3. Rang und somit für den Einzug in den Kantonalfinal.

Auch die Ringballerinnen können sich über ihren 10. bzw 11. Rang im guten Mittelfeld freuen.
Die Minikorbballer hatten als Mixed-Mannschaft bei den Jungs ein schwieriges Los. Trotzdem konnten sie sich auf den 13. Rang kämpfen.

Vielen Dank an die Leiterinnen Delia, Flurina & Sarah, welche uns Hauptleiterinnen beim Betreuen der Mannschaften unterstützten.

Mädchenriegentag, 26. Mai 2019

Dieses Jahr fand der Mädchenriegentag in Büsingen statt. Da die Anreise so kurz war haben wir uns entschieden, uns am Sonntag 26. Mai um 7.00 bei der Turnhalle zu treffen und gemeinsam mit den Velos nach Büsingen zu fahren. An den Rückweg resp. den Berg wieder hoch haben wir da noch nicht denken wollen 🙂

Am Morgen durften / mussten die Mädchen in den Einzelwettkämpfen ihr Können zeigen und ihr Bestes geben. Geturnt haben wir in den Disziplinen: Boden, Crosslauf, Hochsprung, Geschicklichkeitslauf, Kugelstossen, Reifenspringen, Seilspringen, Sprint, Stufenbarren und Weitsprung.

Wir gratulieren allen Mädchen zu ihren guten Leistungen. Mitgemacht haben: Noemi, Jessica, Lisa, Leonie, Mia, Livia, Patrizia, Yesahel, Maren, Sarah, Amy, Leonie, Grace, Jana, Julia, Samira und Naima. An dieser Stelle an Leonie noch eine spezielle Gratulation für Ihre Leistung in der Kategorie U10 Gemischt. Sie stand auf dem Podest ganz zuoberst. Wow.

Auch ein riesen Dankeschön an unsere Mitleiter und Mithelfer.

Trainingstag Samstag, 4. Mai in Dörflingen

Am Samstag, 4. Mai führte die Jugi & Meitliriege wieder einen gemeinsamen Trainingstag durch, um die Disziplinen für die SHMVJ und den Jugi-/Meitliriegetag zu trainieren. Nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmen widmeten wir uns in Gruppen den verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik und Geräteturnens. Nach einem leckeren und sportlergerechten Mittagessen wurde weiter geübt. Der Trainingstag war wieder ein voller Erfolg, so dass alle gut auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorbereitet sind.

Turnwelt 31. März in Dörflingen

Am Sonntag, 31. März fand die Turnwelt in der Turnhalle Dörflingen statt. Wir hatten kaum alle Geräte aus dem Geräteraum in eine grosse Bewegungslandschaft umgebaut, da kamen auch schon die ersten Kinder und eroberten die Turnwelt. Sie bestimmten auch gleich, dass unsere Turnhalle eine riesige Unterwasserwelt mit U-Boot, Unterwasservulkanen, Felsen und natürlich Haifischen ist. Dies zog sich durch den ganzen Morgen. Leider spielte uns das schöne Wetter nicht so in die Karten. Trotzdem fanden 17 Kinder aus Dörflingen und der Umgebung den Weg zu uns in die Halle. Während 4 Stunden durften sie sich frei unter der Aufsicht von Jugi-und Meitliriegeleiter in der Turnhalle austoben und die aufgestellten Geräte ausprobieren. Den Kindern hat es sichtlich Spass gemacht. Währenddessen durften sich die Eltern in der kleinen Festwirtschaft mit Kaffee und Kuchen verpflegen. Auch für den Hunger der fleissigen Turner war gesorgt. Nebst Kuchen gab es auch noch Wienerli und Hot Dog. Um 14 Uhr ging es dann schon an den Abbau. So konnten alle den Rest des sonnigen Sonntags mit ausgeglichenen und glücklichen Kindern geniessen.